Aktuelles

Benefizkonzert am 20. April 2018

__________________________________________________________________

November 2017 in der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung

 

Werden Sie unser neuer Bufdi!

Wir haben die Möglichkeit, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes in Teilzeit (20 Stunden/ Woche) zu beschäftigen.

Näheres finden Sie hier.

 

Tag der offenen Tür bei der Wolfsburger Tafel

tafel-tag_logo_2016_neg_rgb

Termin: Samstag 1.Oktober 2016, 10.00 – 13.00 Uhr

Gut 20 Jahre gibt es die Wolfsburger Tafel – aber das ist kein Grund zu feiern.  Dass es vielen Menschen in Wolfsburg so schlecht geht, dass sie sich bei der Tafel in die Schlange einreihen müssen, um Lebensmittel abzuholen, ist kein Ruhmesblatt für den „Sozialstaat“ Bundesrepublik Deutschland! Darauf können wir nicht stolz sein.

Allerdings sind wir stolz auf das Engagement und Durchhaltevermögen unserer Ehrenamtlichen, die den nicht immer leichten Alltag mit Abholung, Sortierung und Verteilung von Lebensmitteln bewältigen. Gegründet wurde die Wolfsburger Tafel von Bürgerinnen und Bürgern auf Initiative von Frank Helmut Zaddach in der Nordstadt, die nicht länger mit ansehen wollten, dass Lebensmittel in großen Mengen weggeworfen werden. Später kam der Zusammenschluss mit der IGA, die sich unter Leitung von Elke Zitzke um die Menschen kümmerte, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens standen. Der „etwas andere Laden“ wurde in der Arche eröffnet, der Verein wurde 2001 zu einem eingetragenen Verein und im Jahr 2008 erfolgte der Umzug in die Kleiststraße 35.

Monatlich werden über 2000 Menschen regelmäßig von der Wolfsburger Tafel mit übrig gebliebenen Lebensmitteln unterstützt.

Da die Tafel sich ausschließlich durch Spenden finanzieren muss, sind wir für die Deckung der Betriebskosten auf Mithilfe und bürgerschaftliches Engagement angewiesen.

Neben den umfangreichen Lebensmittelspenden aus dem Handel erhielt die Wolfsburger Tafel in den vergangenen Jahren auch von anderen Branchen und Organisationen wirksame Unterstützung für ihre Arbeit.

Dafür meinen allerherzlichsten Dank, liebe Spender, macht weiter. Nur durch Ihre Mithilfe können wir bedürftigen Menschen helfen“, sagt Elke Zitzke.

Wer möchte, kann sich gern zu o.a. Termin die Tafel ansehen und mit Mitarbeitern ins Gespräch kommen.

Wenn Sie nicht vorbeikommen können, aber unsere Arbeit mit Ihrer Zeit, Ihrem Wissen oder Talent unterstützen möchten, rufen Sie uns bitte an! Tel.: 05361/21912

 

_______________________________________________________________________

 

Für einen geordneten Tafelablauf und ein gutes Miteinander gilt folgendes:

  • Es darf 1x pro Woche Ware geholt werden an dem eingetragenen Tag im Ausweis, Abgabe nur mit Vorzeigen des Tafelausweises
  • Ab 10:00 Uhr Nummern ziehen nur mit Vorzeigen des Tafelausweises
  • Wer von der Tafel erhaltene Lebensmittel wegwirft, muss den Tafelausweis abgeben und erhält keine Waren mehr von der Tafel
  • Lebensmittel, die nicht gewünscht werden, nicht mitnehmen, sondern in der Tafel zurück lassen
  • Immer nur 1 Person betritt den Kassenraum
  • Zahlung: 1 Euro bereit halten, es werden keine großen Geldscheine angenommen
  • Vor dem Kassenraum 2 Meter Abstand zur Tür einhalten
  • Abstand halten von Fahrzeugen, die auf dem Parkplatz der Tafel stehen und keine Taschen darauf abstellen oder Tüten. Nicht auf die Fahrzeuge setzen!

Wolfsburg, 27.01.2016

Der Vorstand der Wolfsburger Tafel


VFL Wolfsburg hilft am Mitarbeitertag auch bei der Tafel!

Die VfL-Profis Ricardo Rodriguez und Vieirinha halfen zusammen mit den Fußballerinnen Merle Frohms, Tessa Wullaert und Joelle Wedemeyer bei der Nahrungsmittelausgabe und beim Renovieren des Mitarbeiterraums der Wolfsburger Tafel.

Beim Mitarbeitertag…